Startseitenewsbloggalerieadd-onsprojektebiographiefilme und presseberichtepressedownload

projekte:

CUSANUS 1453 - DE PACE FIDEI

rituelles essen - leben im fluss

artecelli

welten im wein

koffer auf reisen

virtuelle kunstaktion "mein koffer"

installation "der besondere geburtstag"

installation "der kauf"

Allgemein:

Startseite

Interessante Links

Kunstband

Kontakt

Impressum

Sitemap








Mana Binz bei Facebook:
>>artmana
>>managlass
>>Glass.multi



Zurück

Koffer auf Reisen - Kunstpicknick

Weiter


Das Projekt "Koffer auf Reisen"



"Sagen wir Adieu"
Künstlerin: Mana Binz
2007 bis fortlaufend …

Migration durch Zeit und Raum ist in der Kunst von Mana Binz ein Hauptthema.

Um Migration emotional fassbar zu machen, hat Mana Binz in 2007 das Projekt KOFFER AUF REISEN begonnen, ein Kunstprojekt, das inzwischen eine weit über die Grenzen Deutschlands hinausgehende Eigendynamik entwickelt hat. 110 Koffer aus 2 Jahrhunderten hat die Künstlerin zusammengetragen. Jeder Koffer erzählt seine ihm ureigene Geschichte. Erinnerungen und Hoffnungen werden geweckt. Vergangenes und Verlorenes werden spürbar. Fremdes und Vertrautes mischen sich in Gedanken und Gefühlen. Wohin geht die Reise? Will, darf oder muss er reisen? Wird er dort, wo seine Reise hin geht, willkommen, gefürchtet oder gehasst sein?
Bringt diese Veränderung neue Chancen, neue persönliche Entwicklungsmöglichkeiten oder gar Gefahren? Schlägt das Herz vor Freude oder aus Angst vor dem Unbekannten?

Der Gegenstand Koffer wird so zum Symbol für Mensch und Kultur, Entwicklung und Identität.

Mana Binz setzt die Koffer immer wieder in Bewegung und dokumentiert diese Reisen in Fotos. Koffer am Fluss, Koffer in Bahnhöfen, Koffer bei Kulturdenkmälern, Koffer in Häfen, Koffer in Grenzgegenden, Koffer in sog. Problemstadtteilen...

Außerdem stellt die Künstlerin Mana Binz berühmte Gemälde im Konvolut von Koffern als tableau vivant nach und interpretiert diese durch die Einbeziehung der Koffer neu. Die Verfremdung wird deutlich z.B. bei der Neuinterpretation des Gemäldes von Edouard Manet “Frühstück im Grünen“, einer live Nachstellung auf verschiedenen Plätzen von Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien mit Studenten der FH Trier.

Zwei junge Studentinnen und zwei Studenten personifizieren bereits durch ihre eigenen familiären Hintergründe Migrationsschicksale. Die Rast, das Einnehmen von Mahlzeiten unter freiem Himmel gewinnt in diesem Kontext eine andere Bedeutung. Der Birkenwald, den man im Hintergrund des Manet Gemäldes sieht, ersetzt Mana Binz durch ein Gebirge aus Koffern.

Die Zeitverschiebung, mit der schon bei Manet gespielt wird - das eigentliche Geschehen fand vorher statt oder wird erst stattfinden - verstärkt in der Neuinterpretation die arrangierte Fotografie. Zusätzlich visualisiert die Künstlerin eine Zeitverschiebung durch die alten Koffer und die jungen Menschen in zeitgemäßer Kleidung.

Darüber hinaus spielt Mana Binz mit dem Kunstthema “Bild im Bild“, da die Modelle zusätzlich noch in großformatigen Fotos arrangiert und fotografiert werden, die zuvor an einem anderen Ort entstanden sind. Alles bleibt im Fluss von Zeit und Raum. Auch die Erinnerung…


Fotosgalerie Koffer auf Reisen

Vergrössern





Zum Mitmachen: 
>> Virtuelle Kunstaktion» "Mein Koffer"  



Weiterführende Artikel: 
>> in » Luxemburg [1.158 KB]  
>> mit » Artecelli im Kulturjahr [48 KB]  
>>» Zellen, Kunst und Migration... [561 KB]