Startseitenewsbloggalerieadd-onsprojektebiographiefilme und presseberichtepressedownload

projekte:

CUSANUS 1453 - DE PACE FIDEI

rituelles essen - leben im fluss

artecelli

welten im wein

koffer auf reisen

virtuelle kunstaktion "mein koffer"

installation "der besondere geburtstag"

installation "der kauf"

rituelles essen - leben im fluss:

1. Bilderfolge: Das Reinigungsritual

2. Bilderfolge: Die drei Flusstafeln

3. Bilderfolge: Die drei Schiefertafeln

4. Bilderfolge: Die Feuertische

5. Bilderf.: Muscheln wie indische Hochzeitshände

6. Bilderfolge: Die Tafelinstallationen

7: Bilderfolge: Das Feuerwerk

8.Bilderfolge: Jagdhörner zum Auftakt

Erinnerungsrezepturen und Geschmacksmemorate

Der Raum der Stille

Spiegelungen....

Allgemein:

Startseite

Interessante Links

Kunstband

Kontakt

Impressum

Sitemap








Mana Binz bei Facebook:
>>artmana
>>managlass
>>Glass.multi



RITUELLES ESSEN - Das Feuerwerk


Impressionen, Hintergründe und Gedanken zum Feuerwerk beim Projektevent "RITUELLES ESSEN - LEBEN IM FLUSS" (Mai 2010)



Zwei besondere Spektakel durften beim Genusskunstprojekt von Mana Binz RITUELLES ESSEN – LEBEN IM FLUSS nicht fehlen: Das Maifeuer und das Feuerwerk. Von jeher wurden mit Feuer und durch Böller böse Geister vertrieben.

Mana Binz: „Ich unterwerfe mich der Faszination des Feuerwerks. Seiner Schönheit, Leidenschaft und Vergänglichkeit kann ich mich nicht entziehen. Das Feuerwerk spiegelt das Leben. Ich denke, daß ein Feuerwerk keineswegs für eine Wegwerfkunst steht, denn große Momente sind groß, weil sie kurz sind.

Das Feuerwerk, dauert – wie der 1537 in Rom verstorbene Feuerwerker Vannoccio Biringuccio in seiner Abhandlung „Die zehn Bücher von der Feuerwerkskunst“ schreibt, nicht länger als der Kuß der Geliebten… Aber was für ein Kuß! Welche Erinnerung! Wie entsteht Erinnerung, was bedeutet sie für DAS LEBEN IM FLUSS – das ist mein künstlerisches Leitthema.

Vor Jahren erhielt ich das Buch geschenkt „Die schöne Kunst der Verschwendung. Fest und Feuerwerk in der europäischen Geschichte.“ Es scheit, dass das Feuerwerk keine europäische Erfindung ist. Wahrscheinlich waren es die Chinesen. Doch seit dem 14. Jahrhundert sind Feuerwerke in Europa belegt. Ludwig der XIV soll für Feuerwerke noch mehr Geld in Umlauf gebracht haben, als für seine regen Bauaktivitäten. Viele Künstler haben Feuerwerke gestaltet, dieses spektakuläre Bühnenbild auf Zeit…

Das Feuerwerk ist aufregend, wie das LEBEN IM FLUSS, im Fluss seiner Veränderung… Verschwindet der Augenblick der Schönheit am Ende des Feuerwerks? Oder wird er gar stärker durch das Einnisten des Moments in das sinnliche Memorat unserer Seele? Ähnlich wie Erinnerungsrezepturen, Geschmacksmemorate unserer Kindheit ?

Von der Noblesse reiner Freude beseelt konzipierte ich mit dem ebenso leidenschaftlichen Feuerwerker Thomas Velten (www.VELTEN-FEUERWERKE.de) ein Feuerwerk, das in Farbe und Ablauf das Leben symbolisierte – DAS LEBEN IM FLUSS. Wir verstanden uns im gemeinsamen Ziel dieser kurzen Feuerwerkszeit, dieser Beschreibung des Lebens, seiner Wechselfälle, seiner Höhen und Tiefen, des Stirb und Werde…Und so entstand zunächst die Beschreibung eines Feuerwerks, aufregend wie das Leben. Ein Feuerwerk, das in realer Schönheit noch großartiger war und die Frage der Nachhaltigkeit mit der Wertigkeit von Erinnerung klar beantworten konnte:

Hier die verbale Beschreibung:



Part in Weiß


Eine weiße Kugel schraubt sich in den Himmel um dort in mehreren Richtungen auseinander zu platzen. Zwei weitere werden parallel dazu, aber zeitlich versetzt weiße Akzente mit prasselnden Geräuschen setzen.
Danach Schauerstimmung und leise diffuse Illumination (hier wird der Zuschauer verwirrt sein, denn man rechnet jetzt eigentlich mit Knalleffekten). Diese leise Sequenz wird jäh unterbrochen durch Prasseleffekte welche in silbernen Blumen am Himmel erscheinen.
Darauf folgen große silberne Blumen mit Knall am Himmel.
Kometen steigen in den dunklen Himmel, in weiß und lassen den Zuschauer ihre Bahn verfolgen. Blinkeffekte im Nachthimmel.
Silberne, zerberstende Effekte, welche sich immer weiter fortpflanzen.
Bomben in weiß, silber Glitter mit überraschender Detonation… Ernüchterung…

Part in Blau


Der Wechsel von Weiß zu blau indem sich Sterne verwandeln.
Effekte in Blau, begleitet von blauen Sternen aber mit einer weißen Nuance unterlegt, daran erinnernd was einmal war (Part in Weiß).
Bomben steigen auf und explodieren in Blau.
Abermals Bomben, zeitlich abgestimmt und in Blau mit verschiedenen Nuancen und Effekten.

Part in Gold


Eine Bombe kündigt nun den Wechsel von Blau nach Gold an.
Polypenartige Tentakel überziehen den Himmel und nehmen in Besitz was Ihnen gehört.
Kometen unterstreichen diese Szenerie eindrucksvoll.
Weitere Bomben zaubern unterlegt mit einem "höllischen Prasseln" ihre goldene Farbe an den Himmel.

Vermeintliche Ruhe komplett in Gold.
Bombeneffekte in verschiedenen Ausführungen jedoch immer zueinander passend.
Getrennte Schauplätze, Gold ergießt sich in die Schwärze der Nacht.


Part in Rot


Lindwürmer in Rot zieren den Nachthimmel.
Bomben lassen rote Fäden am Himmel spinnen, aber lassen erinnern was am Anfang war . . .
Kometen steigen auf (daß Gleiche noch einmal, mitnichten!!!!!!)

Der Höhepunkt nähert sich indem Bomben unterlegt werden mit - Stirb und Werde…
Der Schluß bleibt das Geheimnis, denn jeder Teilnehmer des RITUELLEN ESSENS hat hierzu hier seine eigene Assoziation in Erinnerung behalten…“

LEBEN IM FLUSS